Login

 

Reis Robotics Invention Award 2019

Landwirtschaft der Zukunft

Am 10.07.2019 fand am Hermann-Staudinger-Gymnasium in Erlenbach der Reis Robotics Invention Award 2019 statt. Das diesjährige Motto der Veranstaltung war „Helfer in der Landwirtschaft“. Geplant und ausgerichtet wurde der Wettbewerb von einem hierfür eingerichteten P-Seminar unter Leitung von Anja Ühlein und Marius Stück. Diese sorgten auch für das leibliche Wohl der TeilnehmerInnen.
Das Feld der teilnehmenden Teams war so weit gefächert, dass die Jury spontan beschlossen hatte für ein Ernteroboterduo, das von Schülern der 10. Klassen entwickelt worden war, einen Sonderpreis auszuloben.
Auch die sechs Einsteigerteams der 6. Klassen hatten beeindruckende Projekte vorzuweisen. Die Gruppen der Mädchen hatten eine Sortiermaschine für reife, unreife und verdorbene Äpfel entwickelt, sowie eine mobile Koppel für Pferde, die auch als gelenkschonende Führmaschine eingesetzt werden kann.
Die Projekte der von Jungen reichten von einem automatisierten Mähdrescher über zwei Robotervarianten für die Forstwirtschaft bis zu einem Gabelstapler, der Paletten mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen selbstständig von einem Lagerort zum nächsten transportieren kann.
Die Entscheidung der Jury wurde auf ganzer Linie zum Überraschungssieg für die von Timo Pöhner betreuten Teams vom Julius-Echter-Gymnasium aus Elsenfeld. Der erste Platz ging an den Gabelstaplerroboter von Lukas Spielmann, Benjamin Nahary, Alexander Dürr und Joel Amrhein. Die Zweitplatzierten waren Viktoria Bundschuh, Frieda Bruhm und Louisa Mottl mit ihrer mobilen Koppel. Der automatisierte Mähdrescher von Pius Geyer, Bleron Mehmetaj, Theo Rank und Luca Zurlinden landete auf dem dritten Platz.

Pöhner

 






 
14.07.2019 22:27:52 | Julius-Echter-Gymnasium, JEG Webmaster