Login

 

Jugend forscht am JEG

Großer Erfolg bei Jugend forscht 2019

Beim diesjährigen Jugend forscht Regionalfinale (Regierungsbezirk "Unterfranken") in Haßfurt konnte das Julius-Echter-Gymnasium mit 2 Platzierungen punkten.

Mit ihrem Forschungsprojekt "Trinkwasser aus Abwasser - Wasserreinigung mit Hilfe von Elektroflotation" konnten Lena Fries, Hannah Amrhein und Hanna Fries (9C) die Jury überzeugen und belegten den 1. Platz Chemie (Altersparte Schüler experimentieren).

Jago Vogel und Felix Reis belegten den 2. Platz im Bereich Physik mit ihrem Projekt über die „Wärmeabsorption von Gasen – ein Modellversuch zum Triebhauseffekt“.

Vielen Dank an Dr. Roland Full für die engagierte Betreuung der Arbeiten.
 

J. Giegerich

 

 

Kurzfassung der Arbeit: "Trinkwasser aus Abwasser - Wasserreinigung mit Hilfe von Elektroflotation"

 



Kurzfassung der Arbeit: „Wärmeabsorption von Gasen – ein Modellversuch zum  Treibhauseffekt“