counter

Englandaustausch 2019

Besuch bei unseren Noch-EU-Nachbarn in England

Eine Woche lang waren 23 Schülerinnen und Schüler des Julius-Echter-Gymnasiums Elsenfeld mit ihren Englischlehrerinnen Martina Röthlein und Andrea Splinter im Rahmen des 23. Schüleraustausches zu Gast bei ihren Freunden im englischen Crewe.

Auch wenn der Brexit seine drohenden Schatten vorauswirft, so war doch bei der Anreise davon nichts zu spüren: Hinflug und Einreise verliefen ohne Komplikationen, wenn man von einigen routinemäßigen Taschenkontrollen absieht. Nichts deutete darauf hin, dass man bald im EU-Ausland sein würde.

In Crewe angekommen, schnappten sich die englischen Gastgeber ihre jeweiligen Austauschpartner und sorgten für eine schnelle und leichte Eingewöhnung. In der folgenden Woche wurde den Elsenfelder Schülerinnen und Schülern ein abwechslungsreiches Programm geboten: So erkundete man im Norden des Landes unterschiedliche Sehenswürdigkeiten wie die ehemalige Römerstadt Chester oder den beschaulichen Kurort Buxton mit seiner Tropfsteinhöhle. Wer hätte gedacht, dass es in England, das ja eher weniger durch hohe Gebirge besticht, überhaupt Höhlen gibt?

Auch ein Einblick in die Geschichte der Industriellen Revolution stand auf dem Programm; besonders eingeprägt hat sich dabei das Schicksal der kaum 10jährigen Arbeiterin Ellen Hootton, die um 1830 unter brutalen Bedingungen wie eine Sklavin in einer Baumwollspinnerei schuften musste. Alle Schülerinnen und Schüler waren nach dem Besuch dieses interaktiven Museums froh, die zahlreichen Annehmlichkeiten des Lebens im 21. Jahrhundert zu genießen: Gute Regenjacken ‑ wir haben sie leider gebraucht ‑ viele Einkaufsmöglichkeiten, die eifrig genutzt wurden, und öfter mal eine Portion „fish and chips“ statt des berühmt-berüchtigten englischen Haferbreis.

Mit vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken im Gepäck kehrten die Teilnehmer des England-Austauschs wohlbehalten ans JEG zurück und erwarten voller Vorfreude den Besuch unserer englischen Freunde im Juli 2020.

Röthlein, Thum


Folgende Berichte, welche von den Schülern verfasst wurden, geben detaillierte Auskunft über den Austausch: