Login

 

Abiturjahrgang 2011 (G8)

Erfolg der „tapferen Schneiderlein“

Fast jeder zweite G8-Absolvent am JEG hat eine Eins vor dem Komma

„Die tapferen Schneiderlein – Acht auf einen Streich“ lautete das Motto, der Gottesdienst setzte sich nachdenklich und intensiv mit den acht Schuljahren des ersten G 8-Jahrgangs am Julius-Echter-Gymnasium (JEG) auseinander und im Bürgerzentrum nahmen die 63 Mädchen und Jungen sympathisch und sehr unterhaltsam Abschied von „ihrer“ Schule, indem sie Arthur Schnitzler zitierten: „Ein Abschied schmerzt immer, auch wenn man sich schon lange darauf freut.“
Ein Dutzend Sänger des Jahrgangs brillierten unter der Leitung von Musiklehrer Klaus Becker mit temperamentvollen Auftritten, die Tanzgruppe Déjà-vu aus Kleinwallstadt glänzte mit Hip-Hop auf der Bühne und der Abiturient Adrian Jäger bewies mit einem Gitarrensolo, dass auch im G8 noch Freiraum für künstlerische Entwicklung bleibt.
 
Abi 2011 (G8) - Beste

Sechs Mädchen und vier Jungen erreichten einen Notendurchschnitt von 1,5 und besser.
V.v.l.: Esther Buhleier, Lorena Schlesinger, Sina Hauck, Isabelle Caps-Kuhn, Jana Vorbeck und Désirée Väth.
  H.v.l.: Schulleiter OStD Günther Siegel, Peter Salzer, Johannes Fischer, Benjamin Kraus, Martin Schuster und der Elternbeiratsvorsitzende Albert Schott.

 

Acht Aufgaben bewältigt

Der Landtagsabgeordnete Dr. Hans Jürgen Fahn verschwieg nicht, dass auf die Absolventen des Doppeljahrgangs große Probleme warten können. Sein Kollege Berthold Rüth verriet, dass er vom Kultusministerium den Rat bekommen habe, nach diesem Jahr der Herausforderungen vor allem den Lehrern zu danken. Mit Grüßen schlossen sich Landrat-Stellvertreter Dietmar Fieger, Bürgermeister Matthias Luxem und Dr. Petra Dietz vom JEG-Freundeskreis an. Der Elternbeiratsvorsitzende Albert Schott wünschte den Abiturienten die „Fähigkeit, den blauen Himmel hinter den Wolken zu ahnen“.
Oberstufenkoordinatorin Susanne Schneider skizzierte die acht Aufgaben, die die Abiturienten, ihre „tapferen Schneiderlein“, bewältigt hätten – von den zwei Fremdsprachen über den Nachmittagsunterricht bis hin zu den fünf Abiturprüfungen. Frisch, lebendig und authentisch klang die Rede von Isabell Caps-Kuhn für den Abiturjahrgang. Sie bekannte, viele „kalte Waschlappen des Lebens“ ins Gesicht bekommen zu haben, erinnerte sich aber auch an viele schöne Erlebnisse. Ihr Fazit: „Es wird keine Welt geben, der wir nicht gewachsen sind!“
Schulleiter Günther Siegel zeichnete den Weg des erfolgreichen Abiturjahrgangs seit dem Eintritt ins JEG im Jahr 2003 nach. Bei einer Gesamtdurchschnittsnote von 2,18 hatten 28 der 63 Absolventen im Abiturzeugnis eine Durchschnittsnote mit einer Eins vor dem Komma – ein Ergebnis, das in 32 Abiturprüfungen am JEG noch nie erreicht wurde und auch bayernweit sehr selten sein dürfte. Fast trotzig klang sein Satz, mit dem er die Ausgabe der Zeugnisse einläutete: „Das Abitur ‚Made in Bavaria‘ ist nach wie vor ein Gütesiegel!“
 

Zahlen und Fakten: Die Abiturienten JEG (G8, 2011)

63 Schülerinnen und Schüler der Q12 haben am JEG die Prüfung zur Hochschulreife mit Erfolg abgelegt

G8-Abiturjahrgang 2011
Der G8-Abiturjahrgang 2011 am JEG – Klicken Sie auf das Bild für eine vergrößerte Ansicht

Breuberg: Caroline Sosna. Elsenfeld: Rüya Atac, Tobias Bischoff, Steffen Brand, Johannes Fischer, Kristian Fischer, Carsten Fuchs, Elias Heinrich, Johannes Kehrer, Farah Meyerer, Carina Oberle, Steffen Oeser, Lorena Raups, Peter Salzer, Martin Schuster, Alexander Seifert, Jana Vorbeck, Peter Weis. Erlenbach: Lukas Busch, Carina Hennesthal, Adrian Jäger, Lisa Jericho, Benjamin Kraus, Luisa Münch, Benjamin Steyer, Nicola Witt. Eschau: Elisa Herold, Mareike Pfeifer. Großwallstadt: Lisa-Maria Domres, Joana Kunkel, Lukas Schnabel. Haibach: Lena Schickling. Höchst: Lukas Tönsing. Kleinwallstadt: Büsra Bal, Laura Barrett, Isabelle Caps-Kuhn, Maximilian Giegerich, Sina Hauck, Nina Kaupp, Vanessa Mücke, Tina Raab, Selcuk Vural, Xenia Vuzic. Lützelbach: Maximilian Gessner, Thomas Kieser, Désirée Väth. Mömlingen: Matthias Faust, Marie Hartmann, Maischa Hohm, Nina Kapraun, Lorena Schlesinger, Salome Vogel. Niedernberg: Corinna Wenzel. Obernburg: Theresa Hellmann, Sebastian Klimmer, Lena Mayer, André Yoncaova. Röllbach: Esther Buhleier, Jana Sendelbach. Sulzbach: Jessica Heß, Lisa Kunkel, Corinna Sommer. Wörth: Miriam Bott.
 
Text und Bild: Heinz Linduschka (Main-Echo am 04.07.2011)
Abiturfoto: Koehler