Login

 

Abi 2018

"Bewahrt die humanitären Grundwerte unserer Gemeinschaft"

68 junge Frauen und Männer verlassen das JEG Elsenfeld mit dem Reifezeugnis

Optimismus war angesagt, als 68 junge Frauen und Männer am Freitagnachmittag in der Aula des JEG Elsenfeld aus der Hand des Schulleiters, OStD Ulrich Gronemann, das Reifezeugnis überreicht bekamen. „18467 Studiengänge stehen euch heute offen, 18467 Chancen, Träume zu leben und zu verwirklichen“ rief er den Absolventen zu. Sein Dank ging an das Lehrerkollegium und die ganze Schulfamilie, an die Eltern, den Elternbeirat, den Freundeskreis und an alle, die ihren Anteil an der „reibungslos und erfolgreich durchgeführ-ten Abiturprüfung“ hatten.
Bei allem Optimismus verschloss Gronemann aber nicht die Augen vor den Herausforderungen mit Blick auf die gegenwärtige politische Weltlage. Er sieht mit Sorge, dass die „Sehnsucht nach dem starken Mann“ wächst, dass „Autokraten wieder die Häupter erheben und großspurig über die Grundwerte und Ideale demo-kratisch geprägter Gesellschaften hinwegtrampeln“. Mit dem Zitat des Dalai Lama: „Es braucht Menschen mit Zivilcourage“ forderte er die Absolventen auf, Mut zu zeigen und „die humanitären Grundwerte unserer Ge-sellschaft zu bewahren und zu erhalten – gegen gewissen- und verantwortungslose Politiker, Diktatoren, Ha-sardeure, Autokraten und Egomanen.“
Die Ansprache an den 39.Abiturjahrgang in der Geschichte des JEG Elsenfeld endete mit: „Ich hoffe, ihr tragt viele gute Erinnerungen, Erlebnisse und Erfahrungen an eure ‚alte Schule‘, das JEG, im Herzen hinaus in euer künftiges Leben. Wir, eure Lehrerinnen und Lehrer, sind stolz und zufrieden, dass wir euch auf dem Weg be-gleiten und an eurem Werdegang teilnehmen durften.“
Zwei Abiturientinnen erzielten einen Notendurchschnitt von 1,0: Eva Brenner und Erona Tasholli. Noah Weissenberger schloss mit der Note 1,1. ab. Eva Brenner erreichte insgesamt 877 von 900 möglichen Punkten und konnte sich über die Preise der deutschen Mathematikervereinigung und der deutschen physikalischen Gesellschaft freuen, Erona Tasholli wurde für die beste Leistung im Fach Deutsch mit dem Hilde-Domin-Preis ausgezeichnet.
 
Heinz Linduschka

 

68 junge Frauen und Männer legten in diesem Schuljahr die Abiturprüfung am JEG Elsenfeld mit Erfolg ab.

 

Sie waren die Jahrgangsbesten in diesem Abiturjahrgang am JEG Elsenfeld, eingerahmt vom Schulleiter OStD Ulrich Gronemann (links) und dem Vorsitzenden Elternbeirats Joachim Klein (rechts): v.l.n.r. Eva Brenner aus Dammbach (1,0), Noah Weissenberger aus Niedernberg (1,1) und Erona Tasholli aus Elsenfeld (1,0).