Login

 

„Mittelstufe Plus“ am JEG

Option auf das Abitur nach neun Jahren ab dem Schuljahr 2015/16

47 der über 400 bayerischen Gymnasien nehmen an der Pilotphase „Mittelstufe Plus“ ab dem kommenden Schuljahr 2015/16 teil. Das Kultusministerium hat auch dem Julius-Echter-Gymnasium Elsenfeld mit seinen beiden Zweigen, dem sprachlichen Gymnasium und dem wirtschaftlich-sozialwissenschaftlichen Gymnasium mit sozialwissenschaftlichem Profil, in den Kreis der ausgewählten Gymnasien aufgenommen.

Schülerinnen und Schüler, bei denen eine Verlängerung der Lernzeit pädagogisch sinnvoll erscheint, durchlaufen auf Antrag der Erziehungsberechtigten die Mittelstufe (Jahrgangsstufen 8,9,10) als „Mittelstufe Plus“ in einem eigenen Klassenverband in vier statt in drei Jahren. Nach Jahrgangsstufe 9 wird ein zusätzliches Lernjahr eingeschoben („Jahrgangsstufe 9+“). Daraus ergeben sich viele Vorteile:
 
  • Ein zusätzliches Schuljahr bedeutet mehr Zeit bei unveränderter Stoffmenge.
  • Einzelne (Neben-)Fächer aus den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 werden in 9+ verlagert, wodurch eine deutliche Reduzierung der Fächer- und Stundenzahl pro Jahrgangsstufe erreicht wird.
  • Ausdehnung des Stoffs in den Kernfächern Deutsch, Fremdsprachen, Mathematik und Physik auf vier Schuljahre.
  • Nachmittagsunterricht gibt es nur noch in der Jahrgangsstufe 10 mit 32 Wochenstunden. Dies bedeutet eine spürbare Entlastung für die Schülerinnen und Schüler und schafft Freizeit für sportliches, musisches oder persönliches Engagement.
  • Nach der 10. Jahrgangsstufe besuchen die Schülerinnen und Schüler, die an der „Mittelstufe Plus“ teilgenommen haben, die unverändert bleibende Oberstufe (Jahrgangsstufen 11 und 12).

Pädagogische Kriterien, die eine Verlängerung der Lernzeit sinnvoll erscheinen lassen, können zum Beispiel sein:
 
  • Individueller Entwicklungsstand
  • Besondere Begabungen
  • Persönliche Vorhaben (z. B. ein Auslandsaufenthalt)
  • Besonderes sportliches oder musisches Engagement

Selbstverständlich besteht am JEG aber auch weiterhin die Möglichkeit über das herkömmliche achtjährige Gymnasium (G8) das Abitur zu erlangen.

Für ein persönliches Beratungsgespräch steht die Schulleitung nach telefonischer Voranmeldung (06022 / 8393) gerne zur Verfügung.