Login

 

White-Horse-Theatre 2016

Am 8.12.2016 spielte das „White-Horse-Theatre“ vor den Schülern des Julius-Echter-Gymnasiums drei von Direktor Peter Griffith verfasste englischsprachige Stücke


In der Aula hieß es pünktlich um 8 Uhr Bühne frei für das Ensemble des White-Horse-Theatres, einer englischsprachigen Schauspielgruppe aus Soest. Die Unterstufenschüler genossen das Stück "Fear in the Forest", in dem Zombies, Hexen und Werwölfe der kleinen Josie im dunklen Wald das Fürchten lehren, bis schließlich eine Stimme aus dem Off mit "Open up in the name of the law" der dem Märchen Rotkäppchen entlehnten Szenerie ein Ende bereitete. Alles in allem sechzig kurzweilige Minuten,  die geprägt waren von phantasievollen Bühnenbildern, bis ins kleinste Detail liebevoll gestalteten Kostümen und typisch britischem Humor, der immer wieder schallendes Lachen in der Aula ertönen ließ.

Für die Schüler der Mittelstufe wurde in dem Stück "Drinking for Dummies" aus großem Spaß schnell bitterer Ernst, als für vier Teenager ein lustiger Abend mit viel Alkohol schließlich in einer Katastrophe endete. Ziemlich nachdenklich wurden einige der Jugendlichen angesichts des tödlichen Unfalls, dem einer der Protagonisten am Ende des Schauspiels zum Opfer fiel, auch wenn der Eine oder Andere sich eher darüber freute, so viel von den englischen Dialogen verstanden zu haben.
Sprachlich und inhaltlich anspruchsvoll wurde es dann am Nachmittag für die Oberstufenschüler, als die Theatergruppe das Stück "Dr. Jekyll und Mr. Hyde" zum Besten gab und der Hauptdarsteller Zachary Price mit einer brillianten Schauspielerleistung überzeugte. Als mit der Erkenntnis "Man is not truly one - but truly two!" die Inszenierung der bekannten Novelle des schottischen Schriftstellers Robert Louis Stevenson unter großem Applaus zu Ende ging, endete ein von der Fachschaft Englisch organisierter, spannender und mitreißender Theatertag, der jetzt schon Vorfreude auf den nächsten Besuch des pädagogischen Tourneetheaters am Julius-Echter-Gymnasium weckt.
 
Walz
 

Klicken Sie auf das Bild für eine Galeriedarstellung der Impressionen des White-Horse-Theatres!